Hohhäuschen

Im Volksmund „De Hüe“ genannt, war ein Pachthof im Besitz des Fürsten von Hatzfeldt-Wildenburg. Der Hof hat eine wechselvolle Vergangenheit. Neben Gastwirtschaft und Herberge war hier auch eine Zollstation, und als 1816 die Bürgermeisterei Friesenhagen in vier Gemeindebezirke aufgeteilt wurde, entstand die Gemeinde Hohhäuschen.

 

Im 17. Jahrhundert wurde der Hof in einem Zollprotokoll erwähnt: „Montags, den 26.12.1678 sindt die Zollbüchsen der gesampten Herrschaft Wildenburg eröffnet darin befunden wie folgt von der Höhe 12 Rtr. 30 alb ...“.

Ortsgemeinde Friesenhagen
Rathausweg 2
51598 Friesenhagen

Kontakt:
Telefon: 02734 / 1464
Telefax: 02734 / 40249
E-Mail:
gemeinde@friesenhagen.de


E-Mail